Wärmedämmung

Fassadendämmung: Der effektivste Weg!

Wärmedammung

 

Mit Wärmedämmung bis zu 40% Heizkosten sparen!

Die Heizkosten werden in den nächsten Jahren immer weiter steigen, und deshalb ist Wärmedämmung einer der wichtigsten Faktoren um sehr viel Geld sparen zu können.

Diese einmalige Investition in Ihr Haus kann sich dadurch bereits nach weniger als zehn Jahren amortisieren. Und das ist noch konservativ gerechnet, da davon auszugehen ist, dass die Preise herkömmlicher Brennstoffe wie Heizöl oder Erdgas auch zukünftig noch deutlich steigen werden womit auch Ihre Einsparmöglichkeiten weiter wachsen.

Aber nicht nur Sie persönlich profitieren von der Investition in ein Wärmedämm-Verbundsystem, sondern auch unsere Umwelt. Durch die Einsparung von Heizenergie wird deutlich weniger CO² ausgestoßen.

Wussten Sie, dass in Deutschland jedes Jahr eine Milliarde Tonnen CO² aus den Heizungen in die Atmosphäre abgegeben wird?

Mit einer Wärmedämmung verringern Sie Ihren Anteil daran nachhaltig.

Vorteile von Wärmedämmung:

  • Sie sparen deutlich Heizenergie ein

  • Wir leisten einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz

  • Sie verschönern Ihre Fassade

  • Sie schützen Ihre Fassade optimal vor Umwelteinflüssen

 

KfW-Förderung: Heiß begehrt

Die Förderung wird sich lohnen. Die KfW zahlt 10 Prozent der Kosten zwischen 500 und 15 000 Euro für Material und Handwerksleistungen. KFW spendiert bis zu 1 500 Euro daher sollte man die Chance gleich nutzen.

https://public.kfw.de/zuschussportal-web/

Wer zusätzlich Maßnahmen zur Barriere Reduzierung umsetzt, erhält je nach Höhe der Investition zwischen 200 Euro und 6 250 Euro.

Förderfähig sind Material­kosten und Hand­werk­erleistungen, und deshalb können Privatleute den Förder­antrag online bei der KfW stellen. Das muss vor Beginn des Vorhabens geschehen.

Ein Handwerksbetrieb muss die Arbeiten ausführen, Deswegen sollten sie B.Y.S Hausdienstleistung direkt ansprechen.

B.Y.S Fenster-Türen Sicherheit wird alle ihre Arbeiten übernehmen.

Die KfW-Bank fördert die Investitionen in solche Maßnahmen nur, wenn sie die Arbeiten genehmigt hat, bevor ein Fachbetrieb damit beginnt.

Die Reihenfolge ist wichtig: Zuerst den Antrag stellen, auf die Bestätigung warten, dann mit den Arbeiten starten, dann abrechnen, dann kassieren.

Sonst gibt es kein Geld.

Der „Fachbetrieb“ muss übrigens kein Meisterbetrieb sein. Er muss nur ein Unternehmen beauftragen, das in dem Bereich tätig ist – Laien dürfen es nicht sein.

Hier kommen sie direkt zum Zuschussportal für Fenster-Türen Sicherheit von der KFW.

– – –Hier Klicken– – –

 

 

Vinylbodenbelag Empfehlung

Vinyl Bodenbelag
Vinyl Bodenbelag

 

Fenster-Türen Sicherheit