Fenster-Türen

Fenster-Türen Sichern

Schützen sie ihr Fenster und Türen richtig auch vor Einbrecher.

B.Y.S (Bau Yarcu Sicherheit), Sichert ihr Heim mit neuesten Technik. Kamera Systeme oder Sicherheit Schlösser alles ist wichtig für den eigenen Schutz. Wir beraten sie gerne rund um das Thema Fenster-Türen Sicherheit, rufen sie uns gleich an und vereinbaren sie gleich ein Termin. 

Wir sind tätig im Landkreis Nienburg/Weser, Landkreis Diepholz, Landkreis Soltau Bad Fallingbostel, sowie im Landkreis Celle.

Mechanische Sicherung von Türen und Fenstern ist der wirkungsvollste Schutz vor Einbrechern. Mehr Sicherheit bieten Pilzkopfzapfen mit entsprechenden Beschlägen.

Ein Einbrecher heute ,,der Sucht nicht, der Findet“.

Aus diesem Grunde geht er schnell durch Haus.

Die Einbruch Zahlen steigen auf unglaublich hohem Niveau, deshalb sollten wir schnell reagieren wenn es um die eigene Sicherheit geht.

Über viele Jahre ist die Zahl der Einbrüche in Deutschland gestiegen und ganz besonders am helllichten Tag nutz der Einbrecher seine Chance.

Die Polizei meldet 2016 genau 151 265 Fälle an – etwas weniger als 2015.

Die Aufklärungsquote beträgt etwa 17 Prozent. „Viele Räuber wählen den Weg durch gut erreichbare Fenster und Terrassentüren“.

3 Methoden die Einbrecher am häufigsten nutzen

Erstens das Aufhebeln: Dies ist die beliebteste Einbruchsmethode. Leicht zu verstecken ist ein Schraubenzieher, vielleicht noch ein Keilchen dazu. Ungesicherte Fenster und Türen sind mit diesem Werkzeug vom Einbrecher in wenigen Sekunden aufgehebelt – fast ohne Beschädigung des Fensters oder der Tür.  

Zweitens das Abbrechen der Profilzylinder: Um durch Türen einzubrechen, nutzen Einbrecher vielfach auch den Weg, den Profilzylinder abzubrechen und herauszuziehen. Ist der Zylinder erst entfernt, lässt sich die Tür leicht öffnen.

Drittens Glasdurchgriff: das bedeutet, dass der Einbrecher in der Nähe des Fenstergriffs oder des Terrassentürgriffs ein kleines Stück der Glasscheibe einschlägt, um mit der Hand an den Griff zu kommen. Darüber kann er das Fenster dann ganz normal öffnen.

 

Wer Fenster-Türen sicherer macht, bekommt Zuschüsse vom Staat

KfW-Förderung: Heiß begehrt

Die Förderung wird sich lohnen. Die KfW zahlt 10 Prozent der Kosten zwischen 500 und 15 000 Euro für Material und Handwerksleistungen.

https://public.kfw.de/zuschussportal-web/

KFW spendiert bis zu 1 500 Euro daher sollte man die Chance ausnutzen.

Wer zusätzlich Maßnahmen zur Barriere Reduzierung umsetzt, erhält je nach Höhe der Investition zwischen 200 Euro und 6 250 Euro.

Förderfähig sind Material­kosten und Hand­werk­erleistungen, und deshalb können Privatleute den Förder­antrag online bei der KfW stellen. Das muss vor Beginn des Vorhabens geschehen.

Ein Handwerksbetrieb muss die Arbeiten ausführen, Deswegen sollten sie B.Y.S Hausdienstleistung direkt ansprechen.

B.Y.S Fenster-Türen Sicherheit wird alle ihre Arbeiten übernehmen.

Die KfW-Bank fördert die Investitionen in solche Maßnahmen nur, wenn sie die Arbeiten genehmigt hat, bevor ein Fachbetrieb damit beginnt.

Die Reihenfolge ist wichtig: Zuerst den Antrag stellen, auf die Bestätigung warten, dann mit den Arbeiten starten, dann abrechnen, dann kassieren.

Sonst gibt es kein Geld.

Der „Fachbetrieb“ muss übrigens kein Meisterbetrieb sein. Er muss nur ein Unternehmen beauftragen, das in dem Bereich tätig ist – Laien dürfen es nicht sein.

Zusätzlich zum Zuschuss können Privatleute seit Kurzem einen günstigen Förderkredit für ihre Investitionen bekommen.

Der Zinssatz beträgt zurzeit 0,75 Prozent. Deshalb sind auch regionale Fördertöpfe sehr gut geeignet.

Die Steuerzahler können einige Kosten beim Finanzamt absetzen lassen.

 

Viny Bodenbelag Empfehlung

Vinyl Bodenbelag
Vinyl Bodenbelag